Fesselflug Interregionalmeisterschaft, 29. April 2018

- 30. April 2018 -

Erstmals wurde die IRM Fesselflug auf einen Tag konzentriert durchgeführt. Und es zeigte sich, dass dieser Entscheid richtig war. Denn so hatten die Wettbewerbspiloten am Samstag genügend Zeit für ihre Trainings, und am Sonntag konnten sie sich auf den Wettkampf konzentrieren. Dank idealem Wetter und bester Organisation verlief der Wettbewerb am Sonntag für alle Teilnehmenden sehr erfreulich.

Die Konzentration auf einen Wettkampftag war bei der diesjährigen Durchführung der IRM aber nicht die einzige Neuerung. Neu war auch, dass Christine Saccavino, die neue MBZB Präsidentin, für die Organisation des Anlasses verantwortlich zeichnete. Unterstützt wurde sie durch die beiden Profi Claude Haldimann und Peter Nyffeler sowie der kleinen Assistentin Larissa Giger, die allen Anwesenden viel Freude machte. Das ganze OK löste ihre Aufgabe mit Bravour.

Mit bestem Wetter und bester Organisation waren denn auch die Voraussetzungen für gute Leistungen der Wettbewerbsteilnehmer gegeben. Entsprechend wurden sehr erfreuliche Resultate in den beiden geflogenen Kategorien Akrobatik F2B und Team Racing F2C erreicht. Sie sind in der Rangliste zusammengefasst.

Und von noch einer Neuerung an der diesjährigen IRM darf berichtet werden: Erstmals seit vielen Jahren hat auch Yves Sedlatchek aus dem Wallis wieder an einem Fesselflug-Wettbewerb teilgenommen. Und es war erstaunlich zu sehen, wie der ehemalige Akrobatik-Schweizermeister nach über 30 Jahren seine Kunst nicht verlernt hat. Langsam, langsam stellt sich auch im Fesselflug also wieder 'Nachwuchs' ein.

Die Fachkommission Fesselflug dankt allen IRM-Organisatoren und Teilnehmern für ihr Mitmachen, für ihren Besuch und für die gute, entspannte Stimmung, die während des ganzen Tages herrschte. Die nachstehenden Bilder sprechen für sich.

Willkommen | Links | Web Paper | Dokumente | Kontakt