MODELLSPORT ZENTRUM HARD 2000

René Berger

René Berger

Luftaufnahme von der Fesselflug Anlage Hard 2000

Die letzte INFO schrieb ich im letzten Dezember und dachte, dass im Sommer 2014 ich mich wieder bemerkbar machen werde. Jedoch wartete ich vergebens auf den Sommer. Mit dem vielen, von oben beschertem Wasser, jubelte das Grünzeug. Die Hard-Anlage ist nun in einer nie gesehenen Üppigkeit und Pracht zu sehen. Viele überhängende Äste, mussten entfernt werden und der Rasen musste mindestens einmal Wöchentlich gemäht werden, was ich übrigens gerne tat.

Da ich Kontraste liebe, welche doch irgendwie Gemeinsamkeiten haben, sind diese zwei Bilder aufgeführt. Ein Modell gefesselt und eingeschränkt in Raum und Geschwindigkeit, dann der Jet der fast grenzenlos seine Bahn ziehen kann. Und doch verbindet die Gemeinsamkeit des Gefühles die beiden Fluggeräte. Das Eine zierlich, knapp an Leistung und das Andere mit fast brutaler Energie den Menschen an das Limit bringend. Beides faszinierend und die Gegenüberstellung kann zeigen wie ein Werdegang eines Piloten sein kann, der in seiner Jugend den Weg in die Fliegerei mit Modellflug findet um dann weiter, schneller und höher hinauf zu gelangen, bis er dann wieder zu seinen Anfängen zurückkehrt, um weiterhin dieses herrliche Gefühl haben zu können. Ferner kann er dann später seine Erfahrungen weitergeben.
Wichtig ist, dass Modellflug-Anlagen existieren, auf welchen Jugendliche die ersten Schritte in die Fliegerei tun dürfen, zusammen mit allen Alterskategorien. (Kein Generationenproblem.)

Bundesrat Ritschard sagte einmal:

"Wir Alle leben unter dem gleichen Himmel, haben jedoch nicht den gleichen Horizont."

Das Fliegen, ob gross oder klein, lässt und weiter blicken.
Ich wünsche Euch mit diesen Gedanken viel Freude, Zufriedenheit und Weitblick.

René Berger
September 2014

Willkommen | Links | Web Paper | Dokumente | Kontakt